ARK NETWORK reference.ch · populus.ch    
 
  
Schweizer Sektion der Fédération Internationale de Domino (FIDO) 
 
 
Rubriken

Links

 Home  | Gästebuch  | Fotoalbum  | Kontakt

Medienmitteilungen

FIDO SCHWEIZ 
Fédération Internationale de Domino, Sektion Schweiz 
c/o Alex Klee-Bölckow, Klingnaustr. 6, 4058 Basel 
Tel. 061 683 29 77, Fax 061 683 29 76,  
mobil 079 441 05 50, E-Mail FIDO-Schweiz  
Internet: FIDO-Schweiz, Fédération Internationale de Domino 
 
 
 
Communiqué an die Medien  
der Nordwestschweiz
 
 
 
Basel, 2. Januar 2007 
 
 
Marina Despotovic (13) aus Allschwil 
ist Domino-Weltmeisterin
 
 
Trotz des neuen Teilnehmerrekordes (80 Spielerinnen aus sieben Na¬tionen) ist der Allschwiler Schülerin gelungen, was vor ihr noch nie einem Spieler aus der Dominohochburg Nordwestschweiz gelungen ist: Sie holte an der Weltmeisterschaft den Titel. 
 
Die an neun verschiedenen Austragungsorten in der Schweiz, in Deutschland, Norwegen und Estland parallel durchgeführte WM bot hochwertigen Domino-Sport. Dieses nach den Regeln des Dachverbands FIDO ausgetragene Spiel (Doppel-Zwölfer-Domino mit Quotient 7) er¬fordert Konzentration, Antizipationsvermögen, Kombinationsgabe und, beim Ziehen der Steine zu Beginn einer Spielrunde, auch ein wenig Glück. 
 
Diese Mischung beherrschte an ihrem Spielort, der Tagungsstätte «Einschlingen» in Bielefeld (D), die junge Allschwiler Marina Despo¬tovic besser als all ihre Konkurrentinnen und Konkurrenten. 
 
«Ich wusste seit meinem Einstieg in den Dominosport anlässlich eines internationalen Turniers im Sommer 2006 in Münchenstein, dass mir dieses Spiel liegt», sagte die von ihrem eigenen Erfolg überraschte dreizehnjährige Schülerin, «aber gleich nach einem halben Jahr Welt¬meisterin zu werden, hätte ich mir nie träumen lassen.» 
 
Sie konnte sich am Schluss der drei Spielrunden mit deutlichem Vor¬sprung vor ihren Verfolgern, dem deutschen Grossmeister Markus Hirt und dem Norweger Joakim Gunnerød, platzieren. 
 
Weniger erfolgreich verliefen die Titelkämpfe für die weiteren Spie¬lerInnen aus der Nordwestschweiz. Samson Rentsch (Allschwil), letz¬tes Jahr noch Bronzemedaillengewinner und zudem Klassenkamerad der neuen Weltmeisterin, landete auf dem 23. Platz, und die Europamei¬sterin von 2001, die Ettingerin Christine Akeret Staub, rangierte als Dreiunddreissigste. 
 
Von den neun Austragungsorten (je 1 in N und EE, 2 in CH und 5 in D) lag nur einer in der Region Basel, nämlich die Spielrunde in Ettin¬gen, deren TeilnehmerInnen aber unter «ferner spielten» abschnitten. 
 
 
 
 
 
Domino-WM 
 
Spieldatum: 30./31. Dezember 2006; Resultatbekanntgabe international: 2. Januar 2007; dezentral ausgetragen; Spielformel gemäss FIDO (Doppel-12er auf Quotient 7); Teilnehmerzahl: 80 (neuer Re¬kord, bis¬her 75); Austragungsorte: 9 in D, CH, EE, N 
 
Rang Name Land/Ort FLADUB-Punktzahl 
 
1. Marina Despotovic CH, Allschwil 568 
 
2. Markus Hirt D 541 
3. Joakim Gunnerød N 527
 
 
ferner die übrigen NordwestschweizerInnen: 
 
14. Paul Klee Basel 419 
20. Stina Klee Basel 367 
23. Samson Rentsch Allschwil 362 
31. Florian Klee Dornach 327 
33. Christine Akeret Staub Ettingen 310 
34. Felix Rentsch Allschwil 299 
42. Steffen Vanheiden Ettingen 254 
43. Alexandra Joss Hochwald 250 
54. Alex Klee Basel 216 
58. Annegret Rentsch Allschwil 208 
67. Bruno Staub Ettingen 169 
71. Séverine Vanheiden Ettingen 120 
79. Sandrine Bensegger Allschwil -33
 
 
 
Weitere Informationen über die Domino-Spielweise nach FIDO sowie die aktuelle Weltrangliste finden sich im Internet: Fédération Internationale de Domino. Dort sind auch Fotos der Weltmeisterin Marina Despotovic enthalten. 
 
Ein Interview mit dem FIDO-Vorsitzenden Frank Lindemann (D) ist in der Silvester-Ausgabe der überregionalen deutschen Tageszeitung «Neues Deutschland» erschienen:  
IM AUF LEBENSZEIT... 
 
 
Die Pokalübergabe findet statt am 
Samstag, 6. Januar 2006, 10:00 Uhr 
auf dem Jugendland, Baselmattweg 115, 4123 Allschwil. 
 
Marina Despotovic wird den WM-Pokal aus den Händen des FIDO-Vorsitzenden und Internationalen Domino-Meisters Frank Lindemann aus Geesthacht bei Hamburg entgegennehmen. Anschliessend wird Domino gespielt. 
 
 
 
 
Kontaktperson: FIDO Schweiz, Alex Klee, 079 441 05 50 

(c) Schweizer Sektion der Fédération Internationale de Domino (FIDO) - Diese Website wurde mit Hilfe von Populus generiert.
Letzte Änderung am 3.01.2007
- Schon 5452 Besichtigungen auf diese Website!